Was geschieht in Rommelsbach?

Als beim letzten Gottesdienst unserer Gemeinde in Rommelsbach die Stephanuskirche entwidmet wurde, gab es ein Versprechen: Die Symbole der Gegenwart Gottes (Kreuz, Altarbibel, Kerzen, Abendmahlsgeschirr) werden mitgenommen an die Orte, wo wir weiterhin gemeinsam Gottesdienst feiern.
So ist es auch geschehen: Die Altarbibel liegt nun auf dem Abendmahlstisch in der Reutlinger Erlöserkirche, wo auch das Relief „Gleichnisse Jesu“ seinen Platz gefunden hat; die Kerzen brennen in der Eninger Versöhnungskirche, und das Abendmahlsgeschirr kommt im Seniorenzentrum in Honau zum Einsatz. Auch das Mobiliar der Stephanuskirche wird kirchlich weiter genutzt: Die Orgel versieht nun ihren Dienst in der EmK-Gemeinde in Niefern-Öschelbronn, und Abendmahlstisch sowie Kanzel werden zukünftig in einer neu entstehenden Gemeinde in Czarnkow (Polen) stehen.
Das Gebäude der ehemaligen Stephanuskirche ist nun komplett vermietet. Im Untergeschoss ist nach wie vor die „Kinderkiste“ untergebracht, und seit Anfang November bieten im Erdgeschoss Volkshochschule und Musikschule Kurse an. Die Vermietung ist allerdings nur eine Zwischenlösung, bis wir das Gebäude verkaufen.

Anette Obergfell